Zurück

ⓘ Game of Thrones/Staffel 7



Game of Thrones/Staffel 7
                                     

ⓘ Game of Thrones/Staffel 7

Die siebte Staffel von Game of Thrones erstreckt sich über sieben Episoden und wurde ab dem 16. Juli 2017 auf dem Sender Home Box Office erstausgestrahlt. Die deutschsprachigen Episoden wurden auf Sky Atlantic ausgestrahlt. Die Staffel basiert auf den von George R. R. Martin angekündigten, aber noch nicht erschienenen Romanen The Winds of Winter und A Dream of Spring der Buchreihe Das Lied von Eis und Feuer.

Die Bestellung der siebten Staffel wurde von HBO bereits am 21. April 2016, drei Tage vor der Premiere der sechsten Staffel, bekanntgegeben. Die Dreharbeiten begannen am 31. August 2016, wobei die Hauptdrehorte Nordirland, Spanien und Island waren.

                                     

1. Hintergrund

Für die siebenteilige Staffel führten vier Personen Regie: Für jeweils zwei Episoden sind Mark Mylod, Matt Shakman und Jeremy Podeswa verantwortlich, wobei Podeswa sowohl für die Pilotfolge als auch für das Staffelfinale verantwortlich ist. Darüber hinaus saß Alan Taylor auf dem Regiestuhl. Bis auf Shakman hatten sämtliche Regisseure bereits in Episoden vorangegangener Staffeln diese Aufgabe. Als Executive Producer fungieren – wie bereits in den vorangegangenen Staffeln – David Benioff und D. B. Weiss. Die Musik stammt vom Komponisten Ramin Djawadi.

Da Martins Werk Das Lied von Eis und Feuer noch nicht vollständig veröffentlicht ist, hat die Staffel, wie bereits die vorangegangene Staffel 6, keine Literaturvorlage.

Die Folgen erschienen sonntags im Wochentakt zwischen dem 16. Juli und dem 27. August 2017 auf dem Sender HBO.

Die Dreharbeiten begannen Ende August 2016 in den Titanic Studios im nordirischen Belfast. Da in der Handlung der Staffel 7 Winter vorherrscht, wurden die Dreharbeiten zu einer späteren Jahreszeit als in den vorangegangenen Staffeln gestartet. Ferner wurde in Island und in Spanien gedreht. Die Dreharbeiten wurden im Februar 2017 beendet.

                                     

2. Sonstiges

  • In der Folge Drachenstein hat der britische Sänger Ed Sheeran einen Cameoauftritt als singender Lennister-Soldat am Lagerfeuer. Die relativ starke Hervorhebung des Sängers bei diesem Auftritt löste unter mehreren Serienfans und bei einigen Medienkommentatoren deutliche Kritik aus. Sheeran wurde von den Produzenten der Serie als Überraschung für Maisie Williams Arya Stark in die Handlung integriert, da Williams großer Fan Sheerans ist.
  • In der Folge Kriegsbeute hat der US-amerikanische Major-League-Baseballspieler Noah Syndergaard in der Schlacht auf dem Goldweg einen Cameoauftritt als speerwerfender Lennister-Soldat.

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →